Aktuelles

Archiv - 2011



Januar 2011

Hier für eine Pferdezeitschrift Bilder, die eine GESTELLTE gefährliche Situation beim Verladen im Schnee zeigen! Friese "Markus" ist zirzensisch ausgebildet und hatte viel Spaß im Schnee vor der Rampe zu liegen! Für Fressen tut er nämlich alles, naja, und für mich auch!

Friese "Markus" ist zirzensisch ausgebildet und hatte viel Spaß im Schnee
Der 6jährige Wallach steht außerdem von privat zum Verkauf. Er ist super artig und war 3 Monate bei mir in Ausbildung. Weitere Informationen sowie Preisvorstellung der Besitzerin gerne auf Anfrage!
Friese "Markus" ist zirzensisch ausgebildet und hatte viel Spaß im Schnee Friese "Markus" ist zirzensisch ausgebildet und hatte viel Spaß im Schnee Friese "Markus" ist zirzensisch ausgebildet und hatte viel Spaß im Schnee

trenner

Januar 2011 - Die Zweite

 

"Zentrale Hengstkörung des KFPS in Leeuwarden 2011"

Natürlich waren wir auch dieses Jahr wieder in Leeuwarden! Als eingefleischter Friesenfan ist dies ein "Muss" und die Tage in den Niederlanden haben - wie immer - viel Spaß gemacht! Man pflegt Kontakte und/oder bekommt neue und ist "auf dem neuesten Stand", was natürlich in meinem Job wichtig ist. Lecker "Kroketjes", "Frikandel" und "Poffertjes" futtern sowie eine neue Fußmatte mit Friese im Rapsfeld - ist zusätzlich nebensächlicher Fun-Faktor!

Zu den wesentlichen Dingen:
72 Hengste waren in der 2. Besichtigung
34 wurden zur 3. Besichtigung angewiesen und
23 Hengste gehen zur Hengstleistungsprüfung!
Die 3 Finalisten waren:
Anders 451
Tsjalle 454 (Reservechampion) und
Uldrik 457

"Kampion (Champion)" 2011 der zentralen Hengstkörung des KFPS war wie 2010: ULDRIK 457

Link zum Youtube - Video der 3 Finalisten

Das Show-Programm war sehr abwechslungsreich. Natürlich durften die Vorführungen unserer geliebten schwarzen Perlen in traditioneller Tracht vor der Sjees nicht fehlen (verschiedene Zeitepochen mit den naturgetreuen Kostümen und Kutschen), auch die Trabrennen wurden improvisiert, eine Reise von Kontinent zu Kontinent, Vierer-Zug und eine "Reitstunde" für Peter Spahn!
Friesenhengste in der traditionellen Anspannanung vor der Friesensjees
Friesenhengste in der traditionellen
Anspannung vor der Friesen Sjees
Peter Spahn, erfolgreicher niederländischer Dressurreiter
Peter Spahn, erfolgreicher
niederländischer Dressurreiter

Der natürlich keinen Unterricht mehr benötigt! Er hatte "Adel" zur Verabschiedung auf der Körung 2009 vorgestellt und nun vom "Vorwärts-Abwärts-Reiten" bis zur höchsten Versammlung, der Piaffe, den Dressurreitern mit seiner Vorstellung Tränen in die Augen getrieben. Also wenn einer Friesen reiten kann - dann Peter Spahn! Tolle Vorführung! Wie immer!

(siehe auch Video unter "Aktuelles" - Archiv 2009 - Januar - Körung 2009)

Auch das Team von Evelyn Schmitz-Karrer fehlte nicht. "Shagall" zeigte an der Hand wie letztes Jahr, die Kapriole, zuvor ritt das Team zu viert in einer sehr gut ausgedachten und schönen Formation eine Quadrille - zudem demonstrierten sie zirzensiche Lektionen unter dem Sattel, wie den spanischen Schritt, Liegen, Kompliment und Steigen.

Eines meiner ehemaligen Trainingspferde, ("Willem S") war auch dabei! "Willem S", ehemaliges Trainingspferd von Gaby
"Willem S", ehemaliges Trainingspferd von Gaby
unter Gaby in Marschhorst 2009
"Willem S", ehemaliges Trainingspferd von Gaby
"Willem S" unter Gaby während der Ausbildung

Weitere Fotos von Gaby mit Willem u. a. auf dem Titelblatt des Friesenjournals 4/2009
und bei "Aktuelles - Archiv 2009"
finden Sie auf unserer Homepage.
In Leeuwarden 2011 wurde Willem unter einer Reiterin vom
Team Evelyn Schmitz-Karrerim im Show-Programm vorgestellt.

Die Körkommission - in der Mitte, unser "Chauffeur", Herr Andries Zandee
Die Körkommission -
in der Mitte, unser "Chauffeur"
Herr Andries Zandee
Sehr nett war auch, dass uns Herr Andries Zandee, seit 43 Jahren Vorsitzender des Verbandes für Hengsthalter (weltweit), in der Lobby des Hotels getroffen hat und uns freitags zur EXPO "chauffiert" hat und wieder zurück zum Hotel. Gaby, Andries Zandee, Vorsitzender vom Hengsthalterverband und Julia
Gaby, Andries Zandee und Julia

Wir haben abends an der Bar noch etwas gefachsimpelt und uns sehr gefreut, mit ihm zu plaudern!
Vielen Dank an Andries noch einmal auf diesem Wege!

Eine Legende unter den Friesenhengsten, "Leffert 306", wurde anlässlich der zentralen Hengstkörung des KFPS 2011 verabschiedet und in den Ruhestand geschickt. Der mittlerweile 25jährige gekörte KFPS-Deckhengst, der sicherlich in die Geschichte eingeht, wurde so toll vorgeführt - außer, dass er ein wenig graue Schläfe hat, sah man ihm sein Alter nicht an. Er gab noch einmal alles - als "alter Hase" wusste er noch, worauf es ankam! Nichts an Anmut, Gangwerk und Schönheit hat er in seinem Alter verloren!

Video-Link zur Verabschiedung von Leffert 306
 
Nicht zu vergessen und ganz wichtig: Die drei Finalisten! Anders, 451, Tsjalle 454 (Reservechampion) und Uldrik 457.
 
Video-Link zu den 3 Finalisten
 
Uldrik 457 ist "Champion 2011" geworden - wie schon im letzten Jahr marschierte er, nein er flog!!!!!!!
 
Außerdem zu erwähnen ist, dass Teunis 332 und Yasper 366 für PREFERENT erklärt wurden!
 
Natürlich haben wir uns auch nach Nachwuchspferden umgeschaut, einige tolle Hengste wurden uns zu fairen Preisen angeboten! Auf Anfrage leite ich gerne die Kontaktdaten weiter!
 
Danke noch an Julia, meiner Freundin und Kollegin, die mich begleitet hat und viel Geduld haben musste
aufgrund der vielen Geschäftsgespräche mit Züchtern, Reitern und Kunden!


trenner

Februar 2011

Bizkit ist gut in New York gelandet und befindet sich nun 30 Tage in
der Luxus-Quarantäne-Station "Blue Diamond Stables" in Ohio, nicht weit entfernt von seiner neuen Besitzerin, die ihn dort während
seines Aufenthaltes oft besucht!

Luxus-Quarantäne-Station "Blue Diamond Stables" in Ohio
Luxus-Quarantäne-Station "Blue Diamond Stables" in Ohio Luxus-Quarantäne-Station "Blue Diamond Stables" in Ohio Luxus-Quarantäne-Station "Blue Diamond Stables" in Ohio
Luxus-Quarantäne-Station "Blue Diamond Stables" in Ohio Luxus-Quarantäne-Station "Blue Diamond Stables" in Ohio Luxus-Quarantäne-Station "Blue Diamond Stables" in Ohio

trenner

Februar 2011 - DIE Zweite

Auch Sportpferde können Spaß an Zirzensik haben! Hier eine Donnerhall x Cordelabryere-Stute, 10 Jahre, die spanischen Schritt beherrscht, Kompliment unter dem Sattel zeigt, liegt und jetzt steigt und sitzt. Außerdem ist sie erfolgreich auf L-Turnieren! Claudia, ihre Besitzerin hat Recht, stolz auf "Belle" zu sein, die mit Eifer Zirzensik lernt und als willkommene Abwechslung zur täglichen Arbeit super mitarbeitet! Ein eingespieltes tolles Team! Habe selten so ein tolles Warmblutpferd in einem Kurs gehabt - was auch meine Kollege, Harkan Alp, mit dem ich Show ritt und auf diesem Weg lieb grüße, schon sagte!

"Normale Warmblüter" beim Zirzensik-Training!

"Normale Warmblüter" beim Zirzensik-Training!

 

"Normale Warmblüter" beim Zirzensik-Training! "Normale Warmblüter" beim Zirzensik-Training! "Normale Warmblüter" beim Zirzensik-Training!
"Normale Warmblüter" beim Zirzensik-Training! "Normale Warmblüter" beim Zirzensik-Training! "Normale Warmblüter" beim Zirzensik-Training!
"Normale Warmblüter" beim Zirzensik-Training! "Normale Warmblüter" beim Zirzensik-Training!

trenner

März 2011

 Mein größtes Geburtstagsgeschenk - "Willem S" -  

Willem und ich im Sommer 2009
Willem und ich im Sommer 2009

20. März 2011 - diesen Tag werde ich nie vergessen! Willem kommt "nach Hause"! Danke Sabrina und Don, und danke an Elke - MEIN PFERD - Dreamteam is back! Mein Traumpferd - ein gebürtiger Nachfolger für meinen guten alten Nammili, den ich für nichts auf der Welt mehr hergebe!!

Sabrina und ich machen Willem S "reisefertig"
Sabrina und ich machen Willem S
"reisefertig"
meine liebe Elke aus Hessen
meine liebe Elke aus Hessen
Sabrina und ich machen Willem S "reisefertig"
Sabrina und ich machen Willem S
"reisefertig"

trenner

April 2011 - die Dritte

 

Nordpferd, Neumünster, 16. April 2011
 
Ganz privat war ich eigentlich mit meinem Freund Ingo und Kim auf der Nordpferd zum bummeln, shoppen, Kunden treffen und Abend-Gala schauen! Frau Renate Schröder, die langjährige Oranisatorin und "gute Seele" der Messe erkannte mich auf Anhieb und ihr Mann und sie führten uns direkt auf die VIP-Tribüne, damit wir dort die Abend-Gala besser genießen können!

Es ist 8 Jahre her, dass ich auf der Nordpferd in der Abendgala mit meinem Friesen-Dance-Team aufgetreten bin, Standing Ovatation in den Holsten Hallen - das war schon toll! Ich freue mich schon sehr auf Frau Schröders Besuch in unserem Stall und jetzt "juckt" es noch mehr, wieder Schaubilder für Messen einzustudieren - mein Friesenhengst "Willem S."  ist sicher einer der besten Show-Friesen-Hengste Europas - in Kooperation mit unseren Sport-Reitern und den vielen Show-Nachwuchs-Hengsten haben wir ja auch einige Schaubilder, die sicher das Publikum begeistern! 

Die Zeit fehlt allerings ein bisschen! Berittpferde, Kurse, Unterricht, Haushalt und Kind - 7 Tage Full-Time-Job - schwierig, aber es macht so viel Spass!
Schön war auch, Reitschüler im Show-Programm wieder zu sehen, u. a. Susann mit ihrem P.R.E. (ehemaliges Berittpferd), die in der schwarz-weiß Quadrille von Jörg Thoru mitreitet. Die Nordpferd ist zwar keine große Messe, dafür aber sehr familiär, kinderfreundlich und sehr gut organisiert. Frau Schröder ist wirklich die gute Seele, die alle ihre Show-Reiter persönlich bestens betreut, das Publikum fiebert immer toll mit - super Stimmung, super Show! Danke Frau Schröder - danke Frau Petra Hartmann (Regisseurin der Show) und den vielen Helfern und Teilnehmern, an denen man immer sieht, dass sie mit Liebe und Spaß bei der Sache sind!

Bestimmt bis bald!!!

Nordpferd, Neumünster, 16. April 2011 - Renate Schröder, ihr Mann und ich

Nordpferd, Neumünster, 16. April 2011 - Renate Schröder, ihr Mann und ich

Nordpferd 2011 - Kim und ich im VIP - Bereich

Nordpferd Zeitung

trenner

April 2011 - die letzte

 

Barockpferdeausbildung, 30. April 2011

Mein verrückter Willem macht sich super! Er hat sich super eingelebt, ist der "King" im Stall und hat derzeit Frühlingsgefühle!! Als Ausgleich zum Training sind wir viel im Gelände und verbringen viel Zeit zusammen -

Gaby & Willem
Gaby & Willem
ein "Ritual" nach der Arbeit - vor dem Duschen: Aus dem Wasserschlauch saufen! Und wehe, ich mache das nicht!!! Danach läuft er mir wie ein Hund ohne Strick zur Box hinterher!
Lustig, mein eigenes Pferd ist MEIN Ausgleich zu meiner Arbeit !!!!
Willem beim "Ritual" Wasserschlauch saufen. Willem beim "Ritual" Wasserschlauch saufen. Willem beim "Ritual" Wasserschlauch saufen.

trenner

Mai 2011

 
"Friesenhengste im Raps" - Gaby & Willem
Gaby & Willem
"Friesenhengste im Raps" Mimi & Bonsche
Mimi & Bonsche
"Friesenhengste im Raps" - Gaby & Willem
Gaby & Willem
"Mimi und Gaby im Raps"
"Friesenhengste im Raps" Mimi & Bonsche
Mimi & Bonsche

trenner

Juni 2011

Thomas, Manuela und Ramona mit Willem und mir!

Thomas, Manuela und Ramona mit Willem und mir!
Üben für .... mehr wird noch nicht verraten!!! Captain Jack Sparrow in Schmilau!

Danke für die freundliche Unterstützung von "Die 3 Musketiere" (die3musketiere.de) und
natürlich meinem Fotografen, Mike (pferde-fluestern.de)!

Thomas, Manuela und Ramona mit Willem und mir!
Thomas, Manuela und Ramona mit Willem und mir! Thomas, Manuela und Ramona mit Willem und mir! Thomas, Manuela und Ramona mit Willem und mir! Thomas, Manuela und Ramona mit Willem und mir!

trenner

Juni 2011 - die Zweite

Augen auf beim Friesenkauf!

"Günstig" heißt nicht "billig"!
Sprachsteuerung
Täglich erhalte ich Anfragen über "günstige Friesen"....hier einmal ein paar kleine Informationen über Preise eines Friesenpferdes. Diese richten sich nach Alter, Abstammung, Charakter, Ausbildungstand und - bei Friesen - auch Schönheit  und Behang!
Um eine Friesenstute von einem KFPS Hengst decken zu lassen, muss der Züchter bereits im Vorfeld Tierarztkosten (z.B. eine Tupferprobe) in Kauf nehmen, Gefrier- oder auch Frischsperma eines gekörten Hengstes kostet zwischen 500,- und 1.000,- Euro, das Besamen muss ein Tierarzt machen, oftmals ist dies nicht mit einmal (und somit einer Anreise des Tierarztes) erledigt! Wenn die Stute dann tragend ist, benötigt sie natürlich spezielles Futter, was wiederum Mehrkosten verursacht.
Alle meine Verkaufspferde sehen auch in Wirklichkeit aus wie auf den Fotos!
Kurzum - dem Züchter kostet ein Absetzer (6 Monate altes Fohlen) bereits sehr viel Geld! Nun brauchen die Kleinen auch einen Schmied, Mineralfutter usw. - sie werden zur Zuchtschau gebracht, um eingetragen und evtl. prämiert zu werden - bis so ein kleiner Friese 3 Jahre alt ist kostet er schon einige Tausend Euro - da kann er aber noch nichts! Er ist gerade halfterführig!
Willem beim "Ritual" Wasserschlauch saufen.
Dann wird er angeritten, jede Kleinigkeit, die für Sie selbstverständlich ist, muss das junge Pferd lernen! Stehen bleiben, anbinden, Putzen, Führen, Trense, Sattel, Gurt, Longe, Wasserschlauch, Decke, Rasieren, Schmied, Führen, Verladen...die ersten 3 Monate eines 3jährigen sind anstrengend - psychisch und physisch! Alles ist neu für die "Halbstarken", z. B.: Fliegenspray, Mähnenspray, Reithalle, Reitplatz, Freigelände, Mülltonnen auf der Straße, weiße Streifen auf der Straße, LKW, Traktoren, Motorräder, Nordik-Walker, Fahrradfahrer, Jogger von Hinten! Flatternde gelbe Säcke - sie lernen alles kennen....das kostet viel Zeit, Geduld und Geld!
Sie suchen einen Friesen? Schön, brav, erfahren, Familienpferd, geländesicher, kinderlieb, gut geritten lange Mähne? Das gibt es, zwar nicht an jeder Ecke, aber es ist nicht unmöglich! Aus privaten Gründen auch oftmals günstig! Aber für 5.000,- Euro? Denken Sie, das entspricht der Realität? Es sei denn, das Pferd ist alt, gesundheitlich angeschlagen oder hat eine "Macke" aufgrund schlechter Erfahrungen!
Alle meine Verkaufspferde sehen auch in Wirklichkeit aus wie auf den Fotos!
Ich bin kein Händler! Im Laufe der Jahre und meines immer größer werdenden Bekanntheitsgrades in der "Friesen-Szene", bin ich eher zu einer "Partner-Vermittlung für Friesenpferde" geworden! Die Pferde, die ich vermittele, sind mir entweder persönlich bekannt oder aber die Besitzer! Somit kann ich sicher sein, dass alle meine Verkaufspferde in Ordnung sind!
Alle meine Verkaufspferde sehen auch in Wirklichkeit aus wie auf den Fotos!

Wenn Sie im Internet auf
"Billig-Angebote" stoßen, dann seien Sie vorsichtig!

Leider gibt es immer wieder Menschen, die versuchen, Kunden mit günstigen Preisen zu locken. Es funktioniert auch manchmal. Oftmals sind das Pferde, die dann u. a. auch bei mir in Beritt als "gefährlich oder unberechenbar" und "doch nicht so gut geritten" landen, und die Besitzer nicht klar kommen!

Kürzlich landete meine langjährige Freundin und Kollegin aus München, Sandra im Krankenhaus mit gebrochenem Schlüsselbein und verschiedenen Prellungen, da sie einen "schwierigen Friesen" OHNE Papiere geritten hat. Dieser hat keine 5.000,- Euro gekostet! Sandra ist extrem sattelfest und eine excellente Reiterin - sie konnte sich auf dem kopflos durchgehenden Tier nicht halten und knallte an eine Mauer! Wir setzen unser Leben auf´s Spiel, um "günstige" Tiere wieder "hinzubiegen"! Verrückte Welt!
Meine Freundin und Kollegin Sandra stürzte von einem Friesen ohne Papiere und wurde schwer verletzt.
Alle meine Verkaufspferde sehen auch in Wirklichkeit aus wie auf den Fotos!
Prüfen Sie solche Angebote sorgfältig! Somit können Sie sich viel Geld für Benzin, Übernachtungen, Ankaufsuntersuchungen, Zeitaufwand und Enttäuschungen ersparen!
Günstig - ja! Aber das heißt nicht billig. Friesenpferde sind selten - nach wie vor! Das Auswahlverfahren und die Anforderungen der Körkommission des KFPS ist eines der anspruchvollsten aller Pferderassen! Dies nicht ohne Grund! Natürlich reiten Sie nicht auf den Papieren! Aber aufgrund der Tatsache, dass es nur so wenige Friesen gibt, weiß man, was die Eltern vererben! Charakter, Aussehen, Gangwerk, Veranlagung, usw.!

Ausnahmen möchte ich allerdings nicht ausschließen! Bitte erkundigen Sie sich genau über Ihre Lieblingsrasse, bevor Sie vielleicht Probleme bekommen! Von Billig-Angeboten distanziere ich mich!

Also: Augen auf beim Friesenkauf! Immer für Sie da,
Ihre Gaby


trenner

Juli 2011 - Die Zweite

Vielen Dank für die tollen Fotos von Mike A. Mathéis und der Freigabe zur Veröffentlichung von Familie Hick von "Norbert", bzw. "Vulcano", ein ehemaliger Hengst von mir, der seit 2 Jahren bei den Störtebeker Festspielen unter dem Hauptdarsteller läuft! Tolle Show auf der Insel Rügen, die es sich zum Anschauen lohnt! Auf diesem Wege liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg! Immer wieder schön, von "alten Pferden" positives zu hören und zu sehen!

Störtebeker Festspiele
Störtebeker Festspiele Störtebeker Festspiele Störtebeker Festspiele

trenner

August 2011

Meine Musketiere und ich sind sehr stolz auf den Titel "Queen of Marschhorst"

Das 13. Friesenfest in Klein Meckelsen bei Friesenstall Marschhorst am 31. Juli 2011 war trotz ein paar Regentropfen wieder ein toller Tag!
Kathrin und Henrike mit ihren Hengsten von Marschhorst haben zusammen mit mir auf Willem und Marliese Jansen mit Zorro C. die Bauchtanztruppe begleitet!
Ab 11:00 Uhr folgte ein Schaubild dem anderen, Kathrin und Henrike mit ihren Hengsten von Marschhorst haben zusammen mit mir auf Willem und Marliese Jansen mit Zorro C. die Bauchtanztruppe begleitet! Unsere Friesen waren überwältigt von den vielen bunten Kleider mit Glöckchen!!!
Bei der 20minütigen Vorführung von Friedhelm´s Deckhengsten, die bei ihm auf Station stehen, habe ich "Desafio", einen gekörten P.R.E. unter dem Sattel gezeigt.
Bei der 20minütigen Vorführung von Friedhelm´s Deckhengsten, die bei ihm auf Station stehen, habe ich "Desafio", einen gekörten P.R.E. unter dem Sattel gezeigt. Die Zuschauer sind immer wieder begeistert, wie gut erzogen die
Hengste sind - trotzdem sie im Deckeinsatz stehen.
Meine Musketiere und ich sind sehr stolz auf den Titel "Queen of Marschhorst" Meine Musketiere und ich sind sehr stolz auf den Titel "Queen of Marschhorst" Meine Musketiere und ich sind sehr stolz auf den Titel "Queen of Marschhorst"
Nicht zu vergessen natürlich unser Markus, Thomas (Jack Sparrow) mit seinem Friesenwallach beim Schaubild
unser Markus, Thomas (Jack Sparrow) mit seinem Friesenwallach beim Schaubild
eines mittelalterlichen Zuges inkl. Gefolge. Markus stand wie ein Einser, das erse mal vor so viel Publikum und die Trompete in den Ohren! Toll, wie er das gemeistert hat, bzw. Thomas und Markus!
unser Markus, Thomas (Jack Sparrow) mit seinem Friesenwallach beim Schaubild
Meine Musketiere und ich sind sehr stolz auf den
Titel "Queen of Marschhorst",
2. wurde unsere Nathalie mit ihrem Hengst Siebrand.
Fede mit Anna-Lena dritte.
Nathalie mit ihrem Hengst Siebrand

Sehr gefreut habe ich mich über die weite Anreise aus Hessen von meiner besten Freundin Elke und Familie, die "Willem S." das erste mal live erlebt haben!

Und ganz besonders auch über den Überraschungsbesuch von meinem sehr guten Freund und Webmaster, Denny, der auch viele Bilder und Videos von diesem Tag gemacht hat!

Sehr gefreut habe ich mich über die weite Anreise aus Hessen von meiner besten Freundin Elke und Familie
Meine Musketiere und ich sind sehr stolz auf den Titel "Queen of Marschhorst" Meine Musketiere und ich sind sehr stolz auf den Titel "Queen of Marschhorst" Meine Musketiere und ich sind sehr stolz auf den Titel "Queen of Marschhorst"
Meine Musketiere und ich sind sehr stolz auf den Titel "Queen of Marschhorst"
Danke ebenfalls an Claudia mit Lotti, Angelika und Vanessa, Dagmar und Peter, Andrea, mein treuer Fotograf Mike und natürlich meine Kids und meinem
Freund für die tatkräftige Unterstützung! Meine Musketiere und ich sind sehr stolz auf den Titel "Queen of Marschhorst"
Meine Musketiere und ich sind sehr stolz auf den Titel "Queen of Marschhorst"

Friedhelm und seine Mannschaft haben wieder einmal die Friesenherzen höher schlagen lassen!

Vielen Dank für die Einladung und wir freuen uns auf nächstes Mal!


trenner
     

September 2011

  Friesen in Spanien  
Mitte September befand ich mich eine Woche in Les Poblets zwischen Alicante und Valencia auf Lehrgang. Die Schweizerin Iris, die mit ihrer Familie seit 4 Jahren in Spanien lebt, bestitzt einen imposanten 1,75 großen 6jährigen Friesenhengst (Teuuwis x Teunis), der zirzensische Lektionen lernen sollte. Ein bisschen aufgeregt war ich schon, so weit weg allein - was ist, wenn die Leute komisch sind? Am Flughafen angekommen lief mir schon gleich das Wasser überall runter - 3 mal so warm wie in Hamburg!
Sandy, Chefin von "Los Caballos" rechts, links Tosca aus Hamburg
Sandy, Chefin von "Los Caballos" rechts, links Tosca aus Hamburg
Iris und Quintin
Iris und Quintin
Meine zufriedene Kundin Iris, die ich sehr lieb gewonnen habe!
Meine zufriedene Kundin Iris,
die ich sehr lieb gewonnen habe!
Iris und ich haben uns auf Anhieb prima verstanden. Als wir mittags ankamen, war es schon zu heiß zum arbeiten, also waren wir am Pool, haben uns "beschnuppert" und sind dann am Abend in den Stall von Sandy (Los Caballos) gefahren. Da stand er, "Quintin" - ein riesen Friese mit mächtigem Hals! Der Hengst ist überhaupt nicht hengstig und hat in dieser Woche zusammen mit Iris eine Menge gelernt. Morgens und in den Abendstunden haben wir trainiert und vor meiner Abreise konnte Quintin auf Kommando unter dem Sattel steigen, spanischen Schritt unter dem Sattel auf Hilfen und Kompliment.
Quintin im Kompliment
Quintin im Kompliment
großer Hengst, kleiner Hund! "Lola"
großer Hengst, kleiner Hund! "Lola"
Außerdem habe ich Iris Tipps gegeben, wie und mit welchen Lektionen sie alleine weiter arbeiten kann. Mit dem Spanier der Chefin vom Stall haben wir ein wenig spanischen Trab geübt sowie die Levade, außerdem Piaffe am langen Zügel. Sandy ist eine perfekte Reiterin bis St. Georg und leitet ein Sporthotel mit Tennisplatz, Pool und Reitanlage.
Die Pferde sehen dort alle tip top aus und werden ausgesprochen gut versorgt. Unterstützung hat Sandy von den Praktikantinnen, Claudia aus Österreich und Tosca aus Hamburg! Der Friese hat bei diesen Temperaturen schon etwas Probleme, daher haben wir ihn tagsüber in Ruhe gelassen und die Sonne am Meer und am Pool genossen! Die Woche war sehr schön, die Familie und die Menschen dort ausgesprochen herzlich und gastfreundlich, ich habe mich sehr wohl gefühlt.
Iris und ich mit Quintin
Iris und ich mit Quintin
vor Ingo sieht man, wie imposant der Hengst ist
vor Ingo sieht man,
wie imposant der Hengst ist
Überraschungsbesuch für 2 Tage hatte ich von meinem Freund, worüber ich mich sehr gefreut habe! Die Woche ging schnell vorbei, meine Familie hat mich bei 15 Grad und Wolken am Hamburger Flughafen freudig empfangen! Natürlich sind wir direkt in den Stall gefahren, wo Kim schon auf mich wartete! Sie hat während dieser Zeit die Jungs bestens versorgt, mein Willem hatte eine Woche Urlaub - er lässt ja niemanden anderen aufsteigen!
Sandy´s Lebensgefährte Antonio vor original spanischer Anspannung
Sandy´s Lebensgefährte Antonio vor original spanischer Anspannung
SPANIEN 2011
Riesenesel "Maria"
Riesenesel "Maria"
Quintin in seiner Box, die Stallgasse wir mit Wasser befeuchtet
Quintin in seiner Box, die Stallgasse wir mit Wasser befeuchtet
Antonio hat einen 2jährigen spanischen Hengst geholt
Antonio hat einen 2jährigen
spanischen Hengst geholt

trenner
Ein Bild des Grauens - Spanien war nicht nur schön!
Während der Freizeit über Mittag haben wir uns verschiedene Ställe angesehen, einen großen P.R.E.-Züchter bei Alicante besucht, der eine wunderschöne Anlage betreibt mit traumhaften Pferden, liebevoller Betreuung, gefliestem und klimatisiertem Stall, große Boxen und viel Auslauf! Aber leider wurde uns auch ein Bild des Grauens geboten.
Der Hufschmied sagte uns, es gäbe ein paar Friesen, die "günstig" zum Verkauf stehen. Also machten wir uns auf den Weg.


Empfangen wurden wir von einem an Ketten gelegten jaulenden Hund mit Flöhen und zwei weiteren hinkenden, verfilzten und eingeschüchterten armen Hunden. Der Stallbesitzer kam kurz darauf, begrüßte uns kurz und ging dann mit uns zu den Stallungen, in dem die Friesenhengste standen.

Ich bekam einen Schock und die Tränen schossen mir in die Augen. Die Pferde stehen voller Pilz und total abgemagert und ungepflegt in dreckigen Boxen, Stroh in den Heuraufen. U. a. ein Jährling in der Größe eines Absetzers und ein 4jähriger Hengst, der nur aus Haut, Knochen und Würmern bestand. Wir wollten die Pferde retten - der Mann verlangte allerdings den "günstigen Preis von 12.000,- Euro" für ein Pferd! In Spanien werden ja auch Stiere zur Belustigung der Menschen getötet! Für viele Spanier sind die Tiere nichts wert - man sieht nur die stolzen Spanier auf ihren tollen Hengsten! Wir machen uns verrückt, wenn wir mal einen Tag nicht im Stall sind, das Pferd "nur" auf der Weide steht, entwurmen und impfen regelmäßig, überlegen, ob wir ins Gelände oder auf den Platz gehen, kaufen das beste Futter und Leckerlis, betütteln unsere Pferde....ich habe große Probleme, das zu verstehen und bin etwas ratlos, wie man da helfen kann. Es gibt viele Tierschützer, die solche Pferde und auch Hunde und Katzen aufsammeln und aufpeppeln, aber das ist ein Faß ohne Boden! Am liebsten hätte ich alle mitgenommen - aber für so viel Geld? Der Mann wurde auch sofort ruhig, obwohl ich die Tränen runterschluckte, und verabschiedetet uns dann schnell. Der Tierschutz oder die Polizei würde dort nichts tun, da die Pferde zumindest Wasser und Stroh haben! Also mir fehlen dazu die Worte....

trenner
     

Oktober 2011

Ein Kindheitstraum ging in erfüllun! Gaby mit Willem am Strand
Gaby mit ihrem Willem
Am Tag der Deutschen Einheit hat sich mein Kindheitstraum erfüllt: Ich wollte schon immer mal am Strand reiten...Willem mag nicht so gerne Pfützen und ihn ins Wasser zu bekommen, war gar nicht so einfach! Mit rückwärtsrichten habe ich ihn ausgetrixt! Dann fand er es toll.

Karel hat sich ganz schön aufgeführt - aber er ist ja auch ein Bergsteigerpferd aus der Schweiz, kein Seepferdchen!! Ich war zusammen mit Ingo, Mike und Denny am Montag am Priewall (Travemünde/Lübeck-Ostsee) und hatten viel Spaß.......hier ein paar Bilder!!! Danke an Mike, unseren Fotografen und Denny, meinen Webmaster und meinem Ingo, der schon wieder auf seinen freien Tag verzichtet hat......! Für mich war es ein tolles Erlebnis, mit Willem durch´s Wasser zu galoppieren!!!

Gaby und Willem Gaby und Willem Gaby mit Willem und Ingo Gaby mit Willem beim "baden"
Gaby mit Willem vor "Nils Holgersson" Gaby mit Willem und Ingo Gaby und Willem Gaby und Willem Strandbilder
Gaby und Willem beim steigen am Strand Gaby und Willem Strandbilder Gaby und Willem im Galopp Gaby, Willem und Ingo
Gaby mit Willem im Wasser      
       

trenner
     

Oktober 2011 - Die Zweite

     
Unfassbar: Mein erster Friese! Ein Reitschulpferd! Ich war etwa 7 oder 8 Jahre alt... Friese "Alex" wurde viele Jahre später an diese Dame verkauft und das Pferd hatte noch ein paar schöne Jahre. Nach über 16 Jahren habe ich diese Fotos bekommen, kann es kaum glauben.  Ich war so klein und als meine Tochter geboren wurde, hat sie den "Alex" gekauft - heute bekomme ich Bilder und bin schwer beeindruckt. Wieder einmal sieht man, wie sehr Friesen uns ans Herz wachsen. Alex war mein Schulpferd als Kind - ich werde jetzt 40 - er ist lange tod und nun bekomme ich noch Bilder von ihm - ist das nicht ergreifend? Friesen sind die besten Freunde des Menschen! Alex war für mich ein tolles Schulpferd als ich Kind war und ich freue mich sehr, dass er noch so ein schönes Leben genießen konnte. Danke an die Besitzerin für die Fotos und den super lieben Brief..........ich veröffentliche das jetzt ohne Namens-Nennung, wie gewünscht. Danke! Vielen Dank - das

Aber schwimmen wollte er nicht
Aber schwimmen wollte er nicht

Edersee Ostern 1995
Edersee Ostern 1995

Leben ist schon verrückt... Alex stand früher noch in einem Ständer - als ich 8 war, wusste ich noch nichts darüber. Die Fotos sind auch schon gaaaanz alt - aber es hat mich persönlich sehr mitgenommen - er ist ja schon lange tod...........die Besitzerin hat auch noch zu knabbern, ich hoffe, ich kann ihr einen neuen Alex finden.......
Hessentag Gelnhausen
Hessentag Gelnhausen
Sommer 1995
Sommer 1995
Zum ersten Mal soviel Wasser
Zum ersten Mal soviel Wasser

trenner
     

November 2011

     

Steffen, meinem privaten Trainer und seine Lebensgefährtin, Bereiterin - auf diesem Wege herzlichen Dank für die Unterstützung! Steffen hat mir u. a. mit dem "Bunten" ("Bizkit", gekörter Barock-Pinto-Deckhengst) bei den höheren Lektionen geholfen und beide sind immer tatkräftig und hilfsbereit bei meinen Friesen dabei. Dafür kann sein M-Dressur-Warmblut-Hengst u. a. den spanischen Schritt!! Zwei tolle Reiter, die immer "normal" sind, trotz Erfolgen nicht "abheben" und Familien- und Pferdemenschen sind! Einfach mal 2 "Danke-Fotos" an die beiden.Steffen ist der einzige Mensch, dem ich meinen Willem für Turnier-Zwecke für das nächste Jahr zur Verfügung stellen würde!

Manon mit Tochter, Steffen und Gaby
Manon mit Tochter, Steffen
und Gaby (von links)

Für Willem eine gute Übung in fremder Umgebung - ich als Show-Reiterin habe keine Lust mehr auf Turniere!

Für Willem aber sicher eine gute Abwechslung und Steffen ist ein so einfühlsamer Reiter, dass ich da keine Probleme sehe!

Steffen und ich geben nach wie vor Unterricht für "unsere" Kinder!!!

Er in Ratzeburg, ich in Mölln! Für Beritt für Warmblüter empfehle ich die beiden selbstverständlich gern weiter!

Manon, Steffens Lebensgefährtin, vielen Dank für die Untersützung beim Beritt und Vorstellen der Friesen vor Kunden in meiner Abwesenheit!
Ich weiß, ich kann mich immer 100% verlassen!
Danke von Gaby!
Manon
Manon

trenner
 

Dezember 2011

 
© 2008 - 2019 programmed by Denny Eberhardt & Gaby Hoffmann oOo